Falkenhof Spa

Panoramatherme

In die Heilquelle

eintauchen

Heilanzeigen Thermalwasser

Im Jahr 1938 suchte die Reichsbodenforschung nach Gas und Erdöl. Die Bohrung ging bis in 1000m Tiefe und von dort sprudelte 56° Celsius heißes Wasser an die Oberfläche. Eine Nutzung der Quelle wurde strikt untersagt, weil den dama­ligen Kurorten Karlsbad, Marienbad und Franzensbad kei­ne Konkurrenz entstehen sollte. Erst nach dem 2. Weltkrieg wurde die Quelle von den Angehörigen eines Flüchtlingsla­gers genutzt. Die außergewöhnliche Heilkraft des schwefel­haltigen Wassers wurde in den folgenden Jahren entdeckt. Die Zusammensetzung des Thermalwassers ist in Europa einmalig

und bewirkt eine völlige Umstimmung des Organis­mus und damit eine Wiederherstellung der körpereigenen Abwehrkräfte. Die Kurärzte empfehlen eine Badezeit von ma­ximal 20 Minuten und eine Nachruhe von mindestens 20 Minu­ten. Nach dem Baden wiegen Sie ca. 500g weniger. Bitte trin­ken Sie reichlich, um den Wasserhaushalt in Balance zu halten. Ideal sind zwei Bäder im Abstand von ca. 8 Stunden. Sie sollten sich nach dem Bad die Beine bis zum Knie mit Hilfe des Kneippschlau­ches gut kühlen. Präventiv und zum Schutz bei Venenprojekten.

Allgemeine Prävention und Regeneration

Chirurgische Nachbehandlung

Durchblutungsstörungen

Frauenthemen

Lähmungen

Herz und Kreislauf

Rheumatischer Formenkreis

Stoffwechselkrankheiten

Wirbelsäulenleiden

Gegenanzeigen